Start
In Gedenken an Fr. Renate Göhlich
Sensationelle historische Aufnahmen
Denkmalwertbegründung
Historisches
Historische Aufnahmen
Bilder Schloss Preetz
Preetz - Die Nachkriegsjahre
Neuigkeiten
Termine NEU - Sommerfest 2012 !!!
1. Sommerfest 2011
Eindrücke Ostern 2012
Sanierung
Die zwei Gesichter von Preetz
Tagebuch
Gesucht / Gefunden
Diet & Dat
Gästebuch
Beteiligte Firmen
Kontakt
Anfahrt
Rechtliches


Auf dieser Seite können Sie einige Eindrücke unseres ersten und spontanen Sommerfestes in Preetz sehen.

Die weit unsere Erwartungen übersteigende Anzahl der Besucher ehrt uns und das Gutshaus sehr. Herzlichen Dank!

Die Veranstaltung begann zunächst mit einem gemütlichen Beisammensein im Park.
Hiernach konnten sich die Besucher das Objekt nach Herzenslust ansehen und sich einen Eindruck von diesem wunderschönen historischen Bau und seinem originalen Erhaltungszustand, welches auch in unsaniertem Zustand mächtig Eindruck hinterließ, machen.

Nach der Besichtigung wurde in dieser wunderbaren Kulisse des Herrenhauses ein unvergesslicher Beitrag vom Bariton Jan Westendorff
http://www.jan-westendorff.de
mit Klavierbegleitung durch den Pianisten Thilo von Westernhagen
http://www.thilo-von-westernhagen.de
dargeboten.

Jan Westendorff konnte mit seiner warmen und raumfüllenden Stimme das Publikum begeistern. Seine Lieder boten in der virtuosen Begleitung durch Thilo v. Westenhagen und durch die Untermalung eines heftigen Gewitters mit Donner und Starkregengeräuschen im Hintergrund eine einzigartige romantische Darbietung, die so schnell nicht wiederholbar sein wird. Lieder wie "Ombra Mai Fu" von Händel gingen hierbei tief unter die Haut.

Danke lieber Jan und lieber Thilo für diese unvergesslichen Momente!

Bei dem Konzert zeigte sich, dass auch ein unsaniertes historisches Objekt seine eigene Ausstrahlung und seine eigene Atmosphäre hat, die durchaus für solche Veranstaltungen nutzbar ist und diese auch rechtfertigt. Es wurde sogar wiederholt der Wunsch geäußert, diesen Charme und Charakter nicht durch "Erneuerung" im Zuge der Sanierung zu zerstören, sondern mit Fingerspitzengefühl zu bewahren. Ein lohnenswerter Gedanke im Sinne des Denkmalschutzes.

Leider konnte nach dem Konzert das gemütliche Beisammensein und der Gedankenaustausch aufgrund der Witterungslage im Park nicht mehr fortgesetzt werden.

Der nahezu einstimmige Tenor jedoch war: das muss wiederholt werden! Und so werden wir zukünftig weiterhin versuchen mit derartigen spontanen Feiern das Objekt für die Öffentlichkeit zu öffnen und hoffen auf
viele schöne und gemeinsame Stunden im und um Schloss Preetz herum.

An dieser Stelle unser persönlicher Dank allen Besuchern und Interessierten insbesondere auch für die mutzusprechenden Worte und Unterstützungsangebote.
Wir können jede Hilfe gebrauchen!

Danke auch den vielen Helfern, die diese Veranstaltung erst möglich gemacht haben.